Was bedeutet Blended Learning?

Unter Blended Learning versteht man eine Kombination aus klassischen Präsenzveranstaltungen und e-learning-Maßnahmen.


tl_files/bilder/blendd learning/Blended Learning.jpg

 

In welchen Kursen nutzen wir Blended Learning und was bedeutet das für die Teilnehmer/-innen?

  • Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/-in Fachrichtung Touristik
  • Tourismusfachwirt/-in (IHK)
  • Staatlich geprüfte/r Internationale/r Touristikassistent/-in und staatlich geprüfte/r Internationale/r Luftverkehrsassistent/-in
  • Externe Prüfung zum/r Servicekaufmann/-frau im Luftverkehr
  • Externe Prüfung zum/r Luftverkehrskaufmann/-frau

Voraussetzung zur Teilnahme an o. g. Kursen ist ein Internet-Anschluss. Alle Teilnehmer/-innen müssen darüber hinaus bereit sein, zusätzlich ca. 20% der für den Kurs veranschlagten Präsenzstunden in Form des Selbststudiums (Blended Learning) zu absolvieren.

Alle Teilnehmenden werden auf der Plattform ihrem gebuchten Kurs zugeordnet. Dort können sie sowohl ihren Mitschülern/-innen, als auch den Dozenten/-innen und Ansprechpartnern/-innen aus der Verwaltung eine Mail schicken. Sie finden dort ihre aktuellen Stundenpläne, Prüfungs- und sonstige Seminarinformationen, ihre Lernfächer, Skripte und Aufgaben und haben die Möglichkeit, jederzeit und von überall her mit ihren Dozenten und Dozentinnen in Kontakt zu treten. Das Chatten im virtuellen Klassenzimmer kann den berufsbegleitenden Unterricht verbessern. E-Learning-Module, z.B. für den Bereich Rechnungswesen, ermöglichen, dass alle Teilnehmer/-innen eines Seminars auf einen einheitlichen Wissenstand aufbauen können.
Ein Teil der Übungsaufgaben, die früher im Präsenzunterricht gemacht wurden, werden von den Dozenten/-innen in die Foren eingestellt. Dieser Teil der Übungen soll mit online-Unterstützung durch die Tutoren zu Hause gemacht werden. Für die Einführung von Blended Learning wurden wir mit dem begehrten Comenius-Siegel ausgezeichnet.

 

tl_files/bilder/blendd learning/comenius.jpg



Diese Auszeichnung wird von der Gesellschaft für Pädagogik und Information für herausragende pädagogische Projekte im Europäischen Medienwettbewerb verliehen. Petra Weigand-Datz, Geschäftsführende Gesellschafterin und Renate Ortlepp, Projektleiterin Blended Learning, sind stolz auf ihre Auszeichnung. „In den letzten Jahren haben wir an unserer Schule immer deutlicher den großen Nachteil des berufsbegleitenden Unterrichts beobachtet,“ berichtet die Geschäftsführerin „Dieser besteht darin, dass die Kommunikation außerhalb der Unterrichtsblöcke zwischen allen Beteiligten komplett abreißt.“ Besonders deutlich sei dies bei der berufsbegleitenden Ausbildung zum Servicekaufmann/-frau im Luftverkehr geworden, den die Schule für Touristik für die Deutsche Lufthansa und andere Partner aus der Luftfahrtindustrie durchführt.

tl_files/bilder/blendd learning/Comenius2.jpg



Besuchen Sie doch einfach einmal unsere Blended Learning-Lernplattform als Gast und verschaffen Sie sich als Benutzer "gast" mit dem Passwort "gast" einen ersten Eindruck!

Zurück